Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit (ASiG)

Alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber müssen sich gemäß dem Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit (ASiG) sicherheitstechnisch und betriebsärztlich unterstützen lassen. Betriebe mit bis zu 50 Beschäftigen können gemäß der Unfallverhütungsvorschrift „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ (DGUV Vorschrift 2) dieser Verpflichtung über ein alternatives Betreuungsmodell nachkommen.

FORDERN Sie ein kostenloses und unverbindliches KOMPLETT Angebot  an