DGUV Vorschrift 3 Prüfung ortsveränderlichen elektrischer Betriebsmittel

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel DGUV Vorschrift 3

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist ein wichtiger Bestandteil der Sicherheit von elektrischen Geräten, die zur Verwendung an verschiedenen Orten innerhalb eines Gebäudes oder im Freien bestimmt sind. Um sicherzustellen, dass diese Prüfungen ordnungsgemäß durchgeführt werden und das Gerät in einwandfreiem Zustand ist, ist es wichtig zu wissen, wer dafür verantwortlich ist und welche Anforderungen an die befähigte Person gestellt werden.

Laut geltenden Gesetzen und Normen, müssen ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel von qualifizierten und befähigten Personen geprüft werden. Diese Personen haben das erforderliche Fachwissen und die Fähigkeiten, um die Prüfungen sicher und ordnungsgemäß durchzuführen.

Eine „befähigte Person“ ist in diesem Zusammenhang jemand, der über die erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen verfügt, um die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel durchzuführen. Dazu gehören zum Beispiel Elektrotechniker, Elektromeister, Prüfingenieure oder Prüftechniker. Personen, die in diesen Berufen tätig sind, haben in der Regel eine spezielle Ausbildung in Bezug auf elektrische Sicherheit und haben sich auf die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel spezialisiert.